BLOG - Newsarchiv

Yoga - Artikel vom 3. April 2017

Yoga Angebot in Deggendorf. Ganzheitlich, genießerisch, lebendig Stück für Stück lernen. Stabilität und Leichtigkeit wie hier auf dem Bild.

Yoga ein Angebot

Yoga – Angebot in Deggendorf Stück für Stück ganzheitlich genießerisch, lebendig selbst entdecken.

 

Yoga ist ein Angebot mit sich selbst und seiner Umwelt harmonisch zu Leben. Auf vielen verschiedenen Wegen bietet Yoga hierzu Möglichkeiten.

Dazu braucht es nur ein wenig Neugier. Die vielen  Yoga Angebote einfach wie eine Menükarte auf sich wirken lassen und dann ganz nach eigenem Geschmack auswählen und ausprobieren.

Für die einen ist es die Freude sich mit seinem Körper neu zu entdecken. Den Weg über die Muskeln, die neu gewonnene Elastizität und Beweglichkeit zu spüren. Für andere ist es die Erfahrung über den „freien“ Atem bei sich selbst zu Hause anzukommen. Neue Sicht- und Handlungsweisen zu erfahren über den philosophisch-geistigen Ansatz und vieles mehr. Die Vielfalt an Möglichkeiten, durch Yoga mehr und mehr die geistigen und seelischen Bewegungen zur Ruhe zu bringen, ist Ziel des Yoga.

Im Yoga-Sutra nach Pantanjali heißt es unter 1.2: Yoga-chitta-vrtti-nirodha.  Yoga ist ein Zustand, in dem die Bewegungen (im Inneren und Äußeren) in eine dynamische Stille übergehen.

Die Hingabe an den eigenen Körper bedeutet dabei den Genuss von und für „sich selbst“. Sowohl das Erlernen, wie auch das stete weiterführende Üben der verschiedenen Körperhaltungen, Atemtechniken etc. soll die beiden Gegensätze Leichtigkeit und Stabilität verknüpfen.

Genuss-Yoga als integrales Yoga gibt es das auch?

In der Yogapraxis sich selbst zu spüren, mit Freude und Heiterkeit die neuen Erfahrungen wahrnehmen, erweitern und sich entwickeln. Am eigenen Körper, im eigenen Rhythmus. Für manche ist es erstaunlich festzustellen, wie weit man seinen eigenen Atemfluss im Körper beobachten kann. Wie sich das Bindegewebe, die Muskulatur verändert, ohne Kraftanstrengung, nur durch ruhigen Atemfluss. Sich dabei überraschen lassen, wie sich Körper und Geist beruhigen, dass ist Genuss in sich selbst. Dem eigenen Körper vertrauen und dabei scheinbar zusehen wie er sich verändert. Die liebevolle Zuwendung zunächst von außen nach innen lenken, um mit „neuer“ Ausstrahlung nach außen zu gehen.

Im Grunde entstammen alle Yogastile dem ursprünglichen Hatha Yoga. Der Weg des Übens von außen nach innen, mit der „Nebenwirkung“ körperlicher und geistiger Gesundheit.

Eine besondere Form daraus ist integrales Yoga. Die Selbsterkenntnis dabei erfahren, dass unsere Gedanken, Gefühle und der Körper untrennbar miteinander verbunden sind, sowie die Verbindung zur Umwelt. Lebensbegeisterung fühlbar werden lassen. Genießen können und sich selbst und anderen mit gleichzeitiger Leichtigkeit und Stabilität begegnen.

Stellen Sie sich vor, wie Sie ein Stück Schokolade genießen. Das kann ein wahrer Hochgenuss sein. Kleben noch süße Reste an den Zähnen, putzt die Zunge alles selbstständig auf. Probieren Sie diese kleine genießerische Yoga Übung gerne einmal aus. Lassen Sie sich Zeit und versuchen Sie zu beobachten wie die Kiefer- und Halsmuskulatur arbeitet. Diese Übung können Sie mental ausprobieren während Sie die Zeilen lesen. Oder auch gerne mit einem Stück Schokolade Ihrer Wahl. Vielleicht nehmen Sie wahr, wie die kräftige Zungenbewegung muskuläre Auswirkungen über die Halsmuskulatur bis ans Ende Ihrer Wirbelsäule hat.

Zu viel oder nur Schokolade genießen, wird auf Dauer einseitig und ungesund. Genuss-Yoga als erfahrbar machen von Empfindungen, Sich selbst beobachten wie und welche Wirkungen daraus resultieren.  Die Selbst“kontrolle“ für ein harmonisches, ausgewogenes Selbst zu entwickeln ist bereits Yoga.

Mein Yoga Angebot beinhaltet:

Alle klassischen Bereiche des Yoga gleichermaßen unter Berücksichtigung Ihrer Individualität. Atemübungen, Körperübungen und Philosophie ganzheitlich für das alltägliche Leben lernen. Der Unterrichtet findet ausschließlich einzeln oder maximal für zwei Personen statt.

Die Techniken sind einfach zu erlernen obwohl sie einen hohen Anspruch an den menschlichen Körper stellen. Der liebevolle, achtsame Umgang mit sich selbst und dem Körper erweitert kontinuierlich den Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung. Die daraus resultierende Leichtigkeit und gleichzeitige Stabilität erfüllt mit Freude und Begeisterung das Leben.

Sich selbst davon frei machen was neben, vor und hinter der eigenen Yogamatte stattfindet. Die Freiheit genießen alles andere für den Moment des Yoga übens weg zu lassen. Die Konzentration nur auf den Moment zu richten. Mit der Übung wird dieses Selbstverständnis vertieft und überträgt sich so mit der Zeit auf den Alltag mit seinen Anforderungen.

 

 

 

 

Rating: 4.5/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...



> Zur Übersicht

Blog-News

Yoga Baum stabil mit und ohne Blätter Dem Frühling...

>> weiterlesen
im Einklang mit der Natur, ist auch auf dem...

>> weiterlesen
Für manche bedeutet das, vom Winterschlaf direkt in die...

>> weiterlesen
Atemübungen erleichtern das Leben. Haben Sie heute schon einmal...

>> weiterlesen
X